Made in China

PL Heute kam mein Makroschlitten, Lieferung direkt aus China. Der Kauf war ein bißchen risikoreich, da Zahlung gegen Vorkasse und ich natürlich keine Ahnung hatte, ob die angegebene Qualität stimmt. Umso überraschter war ich heute: die Lieferung kam ca. 10 Tage vor dem angekündigten Termin, das Gerät macht einen sehr soliden Eindruck und ein erster Test ist klasse verlaufen. Ich habe natürlich keinen Vergleich zu anderen Schlitten, aber für rund € 55,- hätte ich eine solche Qualität nicht erwartet. Präzise Schritte von 0,1 mm sind kein Problem. Und ein schöner Nebeneffekt ist, daß man nicht mehr die Schärfeebene auf dem kleinen Kameradisplay beobachten, sondern nur noch einen Blick auf die Skala des Makroschlittens werfen muß, um die Schrittgenauigkeit einzuhalten.

Und hier das Ergebnis des ersten Testes. Das das Bild nicht durchgehend scharf ist, lag erstens an meiner Faulheit und zweitens an meinen kalten Fingern. Es dauert halt seine Zeit, bis die 85 Einzelfotos geschossen sind, aus denen sich dieses Bild zusammensetzt. Verwendet habe ich ein Sigma 105mm 1:2.8 DG Macro USM, das Stacking der 85 Einzelbilder habe ich mit Helicon Focus gemacht.

Ein Stück Moos, das in einem großen Blumenkübel auf der Terrasse wächst. Das die Wassertropfen gefroren sind, habe ich übrigens erst auf dem Foto gesehen. Während des Fotografierens ist es mir gar nicht aufgefallen.

Veröffentlicht von

Peter Lederer

Geboren im Norden Deutschlands, dann aber dreißig mal umgezogen. Lange Jahre habe ich in Österreich gelebt, ein gutes Jahr in der Schweiz und fühle mich heute im Nordwesten Münchens wohl.