van Gogh und Fehler beim Baumfällen

PL Kalt war es heute, 2-3°C, Regen und Wind. Am frühen Nachmittag kam dann jedoch die Sonne raus und das hieß: Fotorucksack auf, warm anziehen und los.

Im Osten hingen noch die Regenwolken, aus Südwesten schien die Sonne.

Sonnenbeschienener Waldrand
Gemischtes Wetter

Kurz vor einer kleinen Stromschnelle floß das Wasser schon leicht wellenförmig, so daß die Spiegelungen der Bäume ein wenig an ein van-Gogh-Bild erinnern.

Amperufer mit sonnenbeschienenen Bäumen
Wasserspiegelung à la van Gogh

Hier haben die Biber sich ordentlich was zurecht gelegt, ein nicht holzfreies 4-Gänge-Menü.

Vom Biber gefällte Bäume am Amperufer
4-Gänge-Menü

Und hier ist etwas gewaltig schief gegangen. Der Biber wird sich in den Ar*** gebissen haben, als er merkte, daß sein durchgenagter Baum nicht fallen wird. So kam er nur an die Rinde des ersten Meters.

Durchgenagter Baum, der am Nachbarbaum hängengeblieben ist
Shit happens

Erster Novemberspaziergang am zweiten November

PL Nach dem letzten Sturm gab es sehr viel Windbruch in den Auwäldern entlang der Amper. Diese kuriose Konstellation hatte ich allerdings bis dato noch nicht gesehen.

Großer, lose hängender Ast
Astgabel

Ich habe dann doch lieber ein Bogen um den Baum gemacht.

Auch den nächsten Kandidaten sollte man nur mit Vorsicht passieren, der Biber hat schon zu stark in die Statik eingegriffen. In der kommenden Nacht wird er wohl fallen.

Von einem Biber zu 2/3 durchgenagter Baumstamm
Das dauert nicht mehr lange

Alle Blätter sind inzwischen herbstlich verfärbt. Alle? Nein…

Grüne Blätter umranken flechtenbewachsenen Zweig
Bald verfärben auch sie sich

Sehr überrascht hat mich dann dieses Insekt, damit hätte ich um diese Jahreszeit nicht mehr gerechnet.

Libelle
Was macht die denn noch am 2. November?

Zum Abschluß des Spazierganges beobachtete ich noch eine ganze Weile diese faule Schwanenfamilie durch das Fernglas.

Drei schlafende und ein wachender Schwan
Wenigstens einer hält Wache

Nach diesem herrlichen Sonnentag wollte ich später noch den Sonnenuntergang fotografieren, was mir allerdings aufgrund der kompletten Bewölkung nicht gelang. Zuvor konnte ich jedoch noch diese schönen Wolkenformationen festhalten.

Schöne Wolkenformationen vor Sonnenuntergang
Vor Sonnenuntergang

Herbstimpressionen

PL Von Tag zu Tag wird es herbstlicher. Ein paar wenige Eindrücke meiner letzten Foto-Spaziergänge im Dachauer Hinterland und an der Amper.

Pilz Bauchweh-Koralle
Bauchweh-Koralle – Nomen est Omen
Bild 1 – Blende: ƒ/2.5 | Kamera: DSC-RX100M2 | Aufgenommen: 30 September, 2017 | Brennweite: 10.4mm | ISO: 1600 | Verschlusszeit: 1/30s |

Rotgefärbte Blätter vor der Amper
Amperimpression 1
Bild 1 – Blende: ƒ/2.2 | Kamera: DSC-RX100M2 | Aufgenommen: 3 Oktober, 2017 | Brennweite: 10.4mm | ISO: 100 | Verschlusszeit: 1/80s |

Amper mit herbstlichen Bäumen am Ufer
Amperimpression 2
Bild 1 – Blende: ƒ/8 | Kamera: DSC-RX100M2 | Aufgenommen: 7 Oktober, 2017 | Brennweite: 10.4mm | ISO: 100 | Verschlusszeit: 1/80s |

Vernebelter Morgen, sonniger Tag

PL Eigentlich wollte ich den Sonnenaufgang fotografieren, stand dann aber erst einmal in einer dicken Nebelsuppe.

Bäume im Nebel
Bäume im Nebel
Bild 1 – Blende: ƒ/3.5 | Kamera: NIKON D5300 | Belichtungsvorgabe: +1/3EV | Brennweite: 17mm | ISO: 100 | Verschlusszeit: 1/125s |

Gedanklich habe ich schnell umdisponiert von »Sonnenaufgangsfotografie« zu »Nebelfotografie«.

Abgeerntetes Maisfeld im Nebel
Die Felder sind bald alle abgeerntet
Bild 2 – Blende: ƒ/4.5 | Kamera: NIKON D5300 | Belichtungsvorgabe: +1/3EV | Brennweite: 17mm | ISO: 100 | Verschlusszeit: 1/80s |

Aber dann kam sie doch noch und die Landschaft erstrahlte in einem komplett anderen Licht.

Aufgehende Sonne hinter Nebelschleier
Dann kam sie doch noch
Bild 3 – Blende: ƒ/8 | Kamera: NIKON D5300 | Belichtungsvorgabe: +1/3EV | Brennweite: 17mm | ISO: 100 | Verschlusszeit: 1/500s |

Alles, was noch im Schatten lag, war weiterhin feucht und grau.

Kürbisfeld
Reichlich Auswahl
Bild 4 – Blende: ƒ/6.3 | Kamera: NIKON D5300 | Belichtungsvorgabe: +1/3EV | Brennweite: 36mm | ISO: 100 | Verschlusszeit: 1/125s |

Spinnennetz im Nebeltau
Feuchte Weben
Bild 5 – Blende: ƒ/2.8 | Kamera: NIKON D5300 | Belichtungsvorgabe: +1/3EV | Brennweite: 50mm | ISO: 100 | Verschlusszeit: 1/320s |

Am Vormittag strahlte dann die spätsommerliche Sonne, so daß ich mit T-Shirt und Weste ganz schön ins schwitzen kam.

Welkes Blatt, von hinten sonnenbeschienen
Von hinten beleuchtet I
Bild 6 – Blende: ƒ/11 | Kamera: NIKON D5300 | Belichtungsvorgabe: +1/3EV | Brennweite: 140mm | ISO: 100 | Verschlusszeit: 1/50s |

Rankende Blätter, von hinten sonnenbeschienen
Von hinten beleuchtet II
Bild 7 – Blende: ƒ/11 | Kamera: NIKON D5300 | Belichtungsvorgabe: +1/3EV | Brennweite: 95mm | ISO: 100 | Verschlusszeit: 1/125s |