Die kleinen Dinge des Waldes

APL Ein, acht und 15 cm sind meine Fotomotive groß. Pilz(chen), Fichte(nbäumchen) und der kleinste Specht, der bei uns lebt – alle drei stachen mir aus unterschiedlichen Gründen heute ins Auge.

Ein Zentimeter kleiner Pilz auf einem Mooshügel
Kamera: NIKON D850 | Blende: ƒ/4.5 | Verschlusszeit: 1/50s | Brennweite: 200mm | ISO: 500 | Aufgenommen: 25 Dezember 2022 |

Acht Zentimeter kleine Fichte
Kamera: NIKON D850 | Blende: ƒ/4.5 | Verschlusszeit: 1/60s | Brennweite: 200mm | ISO: 100 | Aufgenommen: 25 Dezember 2022 |

Fünfzehn Zentimeter kleiner Specht (Kleinspecht ♂)
Kamera: NIKON D850 | Blende: ƒ/3.2 | Verschlusszeit: 1/1000s | Brennweite: 200mm | ISO: 100 | Aufgenommen: 25 Dezember 2022 |

Fotografie des negativen Raums

APL Diese Form der minimalistischen Fotografie mag ich sehr. In diesen beiden Bildern ist es der vereiste See und der komplett konturlose Himmel, die weite Bereiche des Fotos einnehmen. Gerade auf dem ersten Bild ist nicht sofort zu erkennen, um was für ein Fläche es sich beim Vordergrund handelt. Interessant finde ich, daß man mit einem “Nichts” den Blick des Betrachters lenken kann.

Kamera: NIKON D850 | Blende: ƒ/6.3 | Verschlusszeit: 1/160s | Brennweite: 78mm | ISO: 64 |

Kamera: NIKON D850 | Blende: ƒ/6.3 | Verschlusszeit: 1/160s | Brennweite: 24mm | ISO: 64 |

Perspektive und Brennweite

APL Zweimal die selbe Unterführung, zwei ganz unterschiedlich wirkende Bilder. Allein die Brennweite (s. Angaben unter den Bildern) vermittelt einen vollkommen anderen Eindruck der Länge des Tunnels. Aufgenommen an einem nebeligen Abend an der Unterführung am Hebershauser S-Bahnhof.

Kamera: NIKON D850 | Blende: ƒ/4.5 | Verschlusszeit: 1/10s | Brennweite: 200mm | ISO: 400 |

Kamera: NIKON D850 | Blende: ƒ/4.5 | Verschlusszeit: 1/4s | Brennweite: 20mm | ISO: 64 |

Fotoausstellung »Im Amperlicht – Naturfotografie in und um Hebertshausen«


APL Am 03.11.2022 eröffnet die Ausstellung »Im Amperlicht. Naturfotografie in und um Hebertshausen« im Hebertshausener Rathaus. Besucht werden kann die Ausstellung zu den normalen Öffnungszeiten des Rathauses. Die Ausstellung endet am 31.01.2023.

Neben den Fotografien können auch ein Kalender und ein Fotobuch käuflich erworben werden.
Auf der Übersicht aller Fotos der Ausstellung können Sie bei Interesse auch Bilder bestellen.

Die Wüstung Isarmünd

APL Die Wüstung Isarmünd (das schreibt Wikipedia dazu) besuche ich immer, wenn ich zum Fotografieren im Naturschutzgebiet Isarmündung bin. Nachdem ich einige Fotos gemacht hatte, erfuhr ich am Tag darauf von einem Einheimischen, daß dort nun niemand mehr lebt und die Gebäude endgültig abgerissen werden sollen. Einzig die Kapelle wird stehenbleiben.
Es ist eine sehr eigenartige Stimmung dort, vor allem frühmorgens, wenn niemand an diesem Ort oder in der Nähe ist. Kinderspielzeug liegt an den Häusern, der Schürhaken im Grillofen zeugt von einem letzten Barbecue, eine vertrocknete Topfpflanze steht im Fenster und hinter einem anderen Fenster entdeckt man Schlager-Kassenten, sie liegen dort, als hätte sie gerade noch jemand abgespielt. Möglicherweise habe ich (für mich) nun die letzten Bilder des Ortes gemacht.

Alles, was von dem Ort noch übrig ist, auf einem Bild
Kamera: NIKON D850 | Blende: ƒ/9 | Verschlusszeit: 1/400s | Brennweite: 24mm | ISO: 100 |

Die Kapelle, dem heiligen Johannes Nepomuk gewidmet, wird wohl erhalten bleiben
Kamera: NIKON D850 | Blende: ƒ/9 | Verschlusszeit: 1/100s | Brennweite: 24mm | ISO: 100 |

Ob das Marterl erhalten bleibt, weiß ich nicht
Kamera: NIKON D850 | Blende: ƒ/3.5 | Verschlusszeit: 1/400s | Brennweite: 15mm | ISO: 64 |

Die beiden Höfe (und zwei weitere Gebäude) werden abgerissen
Kamera: NIKON D850 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 1/125s | Brennweite: 15mm | ISO: 64 |

Kamera: NIKON D850 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 1/200s | Brennweite: 15mm | ISO: 64 |