Endlich wieder Kitsch

PL Entgegen der Wettervorhersage war es an diesem Morgen bedeckt. Nachdem ich nun aber schon mal aufgestanden war, trank ich einen Kaffee auf der Terrasse und entdeckte dabei, daß ein schmaler, fast wolkenfreier Streifen am östlichen Horizont zu sehen war. Inzwischen war es kurz vor 5 Uhr, so daß ich es gerade noch an den Dorfrand schaffte, bevor die Sonne aufging. Der Sonnenaufgang war dann richtig kitschig.

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/5 | Verschlusszeit: 1/125s | Brennweite: 34mm | ISO: 200 | Aufgenommen: 19 Juni 2019 |

Um beim Kitsch zu bleiben: ein paar Tage zuvor habe ich diese einsame Mohnblume in einem Rapsfeld gefunden.

Mohn im RapsfeldKamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/3.2 | Verschlusszeit: 1/2000s | Brennweite: 50mm | ISO: 100 |

Von Mücken und Libellen

PL Gut, daß ich mir vor wenigen Tagen ein Moskitonetz gekauft habe, das man über den Kopf ziehen kann.

Ohne das und eine gehörige Portion Mückenspray auf Hände und Fußgelenke (die hatten mich die Tage vorher durch die Socken gestochen) war es am Weiher nicht auszuhalten. Daher beschränkte ich mich beim fotografieren auch auf die Motive, denen ich nicht erst lange »auflauern« mußte. Bei den vielen Libellen, die es dort gab, mußte ich beim Laufen nur Ausschau nach den sitzenden halten.

Plattbauch (Libellula depressa)
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/5.6 | Verschlusszeit: 1/640s | Brennweite: 300mm | ISO: 200 | Aufgenommen: 15 Juni 2019 |

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/5.6 | Verschlusszeit: 1/800s | Brennweite: 300mm | ISO: 200 | Aufgenommen: 15 Juni 2019 |

Speer-Azurjungfer (Pärchen, Coenagrion hastulatum)
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/5.6 | Verschlusszeit: 1/1000s | Brennweite: 300mm | ISO: 200 | Aufgenommen: 15 Juni 2019 |

Gebänderte Prachtlibelle (rechts das Männchen)
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/5.6 | Verschlusszeit: 1/640s | Brennweite: 300mm | ISO: 200 | Aufgenommen: 15 Juni 2019 |

Sammelsurium der letzten Tage

PL Abgesehen davon, daß das Aussetzen von Tieren eine Straftat darstellt, ist es ökologisch auch eine große Dummheit. Diese Schmuckschildkröte ist da noch eine der harmloseren Fälle, sie und ihre 3(!) Artgenossen, die ich gesehen habe, werden den Winter wahrscheinlich nicht überleben.

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/7.1 | Verschlusszeit: 1/640s | Brennweite: 600mm | ISO: 400 |

Das kleine Teichrallenküken muß nicht erst auf den Winter warten, es ist sicher inzwischen schon tot. Hier die Geschichte dazu:
Direkt an der Amper stehend hörte ich plötzlich ein Piepsen, das ich nicht einordnen konnte, mir kam spontan kein Vogel in den Sinn mit einem solchen Ruf (wobei der Ruf schon nach Jungvogel klang). Dann bemerkte ich, daß der Ruf aus Richtung Wasser und nicht vom Land kam. Ich schaute auf den Fluß und sah zunächst nichts, nur ein kleines Stück Holz o.ä. schwamm vorbei. Doch plötzlich schwamm das »Holz« in Richtung Ufer. Ein schneller Blick durch das Fernglas genügte, um jetzt zu sehen, daß es ein kleiner Jungvogel war. Als ich dort ankam, wo er gelandet war, hörte ich aus dem Uferbewuchs auch wieder dieses Piepsen. Ja, und dann sah ich ihn. Ihm war wohl die Familie abhanden gekommen, denn es war weit und breit kein Wasservogel zu sehen. Ich denke, der Kleine wollte mal ein großes Teichhuhn werden – aber daraus wird jetzt wohl nichts.
Schweren Herzens habe ich ihn ihn wieder dort hingesetzt, wo ich ihn aufgenommen hatte und ihm eine schöne Reise gewünscht.

Kamera: DSC-RX100M2 | Blende: ƒ/2.8 | Verschlusszeit: 1/80s | Brennweite: 10.4mm | ISO: 160 |

Erfreulicher der Wasserfrosch, er sieht nicht gerade unterernährt aus.

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/6.3 | Verschlusszeit: 1/50s | Brennweite: 600mm | ISO: 400 |

Dem Diestelfalter schmeckt der Nektar des Hornklees offenbar ausgezeichnet. Er ist zwar mehrfach aufgeflogen, kehrte aber immer zu diesen Blüten zurück.

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 1/250s | Brennweite: 105mm | ISO: 100 |

Und hier noch zwei Vögel, die sich so präsentierten, daß ich sie fotografieren mußte, auch wenn sie nicht gerade selten sind.

Mönchsgrasmücke (♂)
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/6.3 | Verschlusszeit: 1/500s | Brennweite: 600mm | ISO: 720 |

Singdrossel

Bundspecht die letzte

PL Wenn der Ruf des Spechtes etwas anders klingt, schaut man schon mal genauer hin. Und wenn dann der Specht etwas aufgeplustert aussieht und beharrlich auf einer Stelle am Baumstamm sitzen bleibt, dann hat man einen Ästling gefunden.

Da hockt er nun und wartet.
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/6.3 | Verschlusszeit: 1/500s | Brennweite: 600mm | ISO: 800 | Aufgenommen: 29 Mai 2019 |

Endlich wieder eine kleine Zwischenmahlzeit
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/6.3 | Verschlusszeit: 1/500s | Brennweite: 600mm | ISO: 1000 | Aufgenommen: 29 Mai 2019 |

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/6.3 | Verschlusszeit: 1/500s | Brennweite: 600mm | ISO: 800 | Aufgenommen: 29 Mai 2019 |

Vom vielen am-Stamm-hängen wird man ganz steif. Da helfen kleine Lockerungsübungen. Erst der rechte Flügel …
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/6.3 | Verschlusszeit: 1/500s | Brennweite: 600mm | ISO: 720 | Aufgenommen: 29 Mai 2019 |

… dann der linke …
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/6.3 | Verschlusszeit: 1/500s | Brennweite: 600mm | ISO: 1000 | Aufgenommen: 29 Mai 2019 |

… und dann machen wir mal das, was Muttern immer macht, wenn sie wieder verschwindet.
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/6.3 | Verschlusszeit: 1/500s | Brennweite: 600mm | ISO: 720 | Aufgenommen: 29 Mai 2019 |

Wenn ich gewußt hätte, daß ich fotografiert werde, hätte ich mich etwas mehr angestrengt bei meinen Übungen.
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/6.3 | Verschlusszeit: 1/500s | Brennweite: 600mm | ISO: 900 | Aufgenommen: 29 Mai 2019 |

Na, wenigstens gibt es als Belohnung den nächsten Snack
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/6.3 | Verschlusszeit: 1/500s | Brennweite: 600mm | ISO: 900 | Aufgenommen: 29 Mai 2019 |

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/6.3 | Verschlusszeit: 1/500s | Brennweite: 600mm | ISO: 1000 | Aufgenommen: 29 Mai 2019 |

Landeanflug in 179 Versuchen

PL Nachdem ich die Spechtbilder gemacht hatte, zog ich am nächsten Tag noch einmal los, da ich unbedingt noch ein Bild vom Landeanflug haben wollte. Mit dem bloßen Auge betrachtet, kommt der Specht in einem affenzahn angeflogen und klebt auf einmal am Stamm.

Hier die beiden Bilder, die von 179 geschossenen Fotos übrigblieben,

Eine zehntel Sekunde vor dem Aufsetzen. Die Schwanzfedern bremsen noch die Fluggeschwindigkeit ab.
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/5.6 | Verschlusszeit: 1/2500s | Brennweite: 320mm | ISO: 640 | Aufgenommen: 26 Mai 2019 |

Mit den Schwanzfedern stützt er sich bereits am Baum ab, obwohl noch nicht beide Füße am Stamm sind.
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/5.6 | Verschlusszeit: 1/2500s | Brennweite: 320mm | ISO: 720 | Aufgenommen: 26 Mai 2019 |