Sturmböen

PL Selbst meine Katastrophen-Warn-App meldete sich, um mir den Sturm anzukündigen. Es kam dann nicht ganz so heftig, die Böen erreichten aber sicherlich 9 Bft. Am späten Nachmittag zog ich dann noch mal mit der Kamera los, in der Hoffnung, einen interessanten, wolkenreichen Himmel fotografieren zu können.
Das schwierigste an dem Unterfangen war, stehen zu bleiben. Auf dem Hügel nördlich von Hebertshausen hat es dermaßen gepfiffen, daß ein normaler, ruhiger Stand nicht möglich war. Zeitweise hatte ich die Haltung eines Skispringers kurz nach Verlassen des Schanzentisches.
Der Himmel war sehr interessant: im Norden blau, im Westen Sonnenuntergang und Regenwolken, im Osten dicke Wolken und Regenbogen und im Süden sah man teilweise die schneebedeckten Alpen. Als ich nach 1 ½ Std. durchgepustet nach Hause kam, konnte ich die Windstille der Wohnung richtig genießen.

Westen
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 1/125s | Brennweite: 34mm | ISO: 200 |

Osten
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 1/60s | Brennweite: 17mm | ISO: 100 |

Norden
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 1/125s | Brennweite: 17mm | ISO: 100 |

Süden
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 1/100s | Brennweite: 50mm | ISO: 100 |

Sau kalter Morgen

PL Obwohl es nur -2°C waren, fühlte sich der Morgen an wie -8°C. Grund war ein kalter Ostwind, der mir zudem genau ins Gesicht bließ (was Wunder, wenn man den Sonnenaufgang fotografieren will). Hier mal drei Bilder in zeitlicher Reihenfolge: ca. eine 3/4 Std., 20 Min. und 10 Min. vor Sonnenaufgang.

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 3s | Brennweite: 29mm | ISO: 100 |

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 1/8s | Brennweite: 29mm | ISO: 100 | Aufgenommen: 23 Februar 2019 |

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 1/40s | Brennweite: 20mm | ISO: 100 |

Vorboten des Frühlings

PL Auf meinen morgendlichen Fotospaziergängen trällert die Vogelwelt jetzt schon ganz gewaltig, die Spechte klopfen um die Wette und die ersten Blüten leuchten im Garten.

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 1/160s | Brennweite: 105mm | ISO: 100 |

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 1/80s | Brennweite: 105mm | ISO: 100 |

Verwegene würden jetzt den Beginn des Frühlings ausrufen. Der Blick aus dem Hebertshauser Moos gen Alpen zeigt: noch ist es nicht ganz soweit.

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 1/200s | Brennweite: 175mm | ISO: 100 |

Frühschicht

PL Als ich heute um 05:30 Uhr rausging, um die Vögel zu füttern, bemerkte ich zwei Dinge sofort: es war richtig kalt und sternenklar. Eine helle Mondsichel stand im Südosten, -8°C ließen mich leicht frösteln. Gefühlt seit Wochen hatten wir keinen so klaren Himmel am Morgen. Es stand also sofort fest: raus zum fotografieren. Um 06.15 Uhr war ich draußen, 1¾ Stunden vor Sonnenaufgang.

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/3.5 | Verschlusszeit: 10s | Brennweite: 50mm | ISO: 100 |

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 3s | Brennweite: 17mm | ISO: 100 |

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 3s | Brennweite: 29mm | ISO: 100 |

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 5s | Brennweite: 70mm | ISO: 100 |

Kälte + Nebel = Raureif

PL In der Nacht vom 26.12. auf 27.12. zeichnete sich bereits ab, was passieren würde: wir hatten im Garten -4°C und ab 20 Uhr begann der Nebel aufzuziehen. Am nächsten Morgen traf ich die Bäume im Hackermoos so an, wie ich es erwartet hatte.

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 1.3s | Brennweite: 17mm | ISO: 100 |

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/10 | Verschlusszeit: 1/40s | Brennweite: 17mm | ISO: 100 |

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 1/80s | Brennweite: 70mm | ISO: 100 |

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/4.5 | Verschlusszeit: 1/200s | Brennweite: 135mm | ISO: 400 |

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 1/160s | Brennweite: 185mm | ISO: 100 |

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 1/160s | Brennweite: 300mm | ISO: 100 |