Köcherfliegenlarven

PL Köcherfliegenlarven sind meistens ein Indikator für gute bis sehr gute Wasserqualität (es gibt jedoch auch Arten, die in kritisch belastetem Wasser vorkommen).

Im vergangenen Jahr hatte ich keine Larven gesehen, wobei es natürlich sein kann, daß ich vorhandene einfach übersehen habe. In diesem Jahr hingegen kann man sie nicht übersehen, so zahlreich sind sie. Was mich besonders erstaunt hat, sind die vielfältigen Materialien, die sie zum Bau ihrer Köcher herangezogen haben. Von den Samen der Sumpflilie über Ligusterblätter bis hin zu allerlei Unterwassergestrüpp war alles dabei. Hier mal ein paar Beispiele.

Köcherfliegenlarve im Kescher
Liguster-Köcherfliegenlarve
Köcherfliegenlarve im Teich
Liguster-Köcherfliegenlarve im Teich
Köcherfliegenlarve aus den Samen von Sumpflilien
Sumpfliliensamen-Köcherfliegenlarve
Köcherfliegenlarve aus den Samen von Sumpflilien und Gestrüpp
Sumpfliliensamen- und Gestrüpp-Köcherfliegenlarve

Update 06.05.2017

Und hier noch ein Video einer Köcherfliegenlarve mit einem komplett anderen Köcher.

Veröffentlicht von

Peter Lederer

Geboren im Norden Deutschlands, dann aber dreißig mal umgezogen. Lange Jahre habe ich in Österreich gelebt, ein gutes Jahr in der Schweiz und fühle mich heute im Nordwesten Münchens wohl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.