Neue Kamera die dritte

PL Gestern ist der Unterwasser-Blitz eingetroffen. Leider war beim heutigen Tauchgang das Wasser teilweise sehr trüb, zudem war ich auch etwas spät dran, so daß bereits ein paar Taucher im Wasser waren. Trotzdem sind wieder ein paar wenige Bilder der Löschorgie entkommen.

Diese vorhangartigen Pflanzen hatte ich schon ein paar Mal versucht zu photographieren, immer waren sie unscharf.

Gerade nach oben wachsende Wasserpflanzen
Wie ein Vorhang stehen die Pflanzen vom Grund bis zur Wasseroberfläche

Die Wasserminze verbreitet sich im See ähnlich stark, wie ihre über Wasser im Garten stehende Schwester.

Wasserminze im Echinger Weiher
Steht sie im oder außerhalb des Wassers?

Hier war ich einem Bereich des Sees, in dem die Sicht außergewöhnlich schlecht war. Woher genau das trübe Wasser rührt, weiß ich immer noch nicht, Schwebteilchen sind es jedenfalls nicht. Es war teilweise so schlimm, daß ich buchstäblich die Hand nicht vor den Augen sah. Mit einem Arm nach vorne gestreckt, um Zusammenstöße mit Baumstämmen zu vermeiden, bin ich meterweit einfach nach Gefühl getaucht. Wenn mir das in einem unbekannten See passiert wäre… – gut, dann hätte ich meinen Kompaß dabei gehabt.

Toter Baumstamm in sehr trübem Wasser
Die unglaublich schlechte Sicht eröffnete trotzdem tolle Ausblicke

Auf dem Rückweg wurde es wieder klarer, so daß ich diesen großen Kameraden und den Schwarm der kleinen photographisch noch „mitnehmen“ konnte.

Großer Hecht schwimmt auf Photographen zu
Angriff?
Hecht schwimmt vorbei
Doch kein Angriff
Kleiner Schwarm mittelgroßer Flußbarsche
Kleiner Schwarm mittelgroßer Flußbarsche

Veröffentlicht von

Peter Lederer

Geboren im Norden Deutschlands, dann aber dreißig mal umgezogen. Lange Jahre habe ich in Österreich gelebt, ein gutes Jahr in der Schweiz und fühle mich heute im Nordwesten Münchens wohl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.