Von Mücken und Libellen

PL Gut, daß ich mir vor wenigen Tagen ein Moskitonetz gekauft habe, das man über den Kopf ziehen kann.

Ohne das und eine gehörige Portion Mückenspray auf Hände und Fußgelenke (die hatten mich die Tage vorher durch die Socken gestochen) war es am Weiher nicht auszuhalten. Daher beschränkte ich mich beim fotografieren auch auf die Motive, denen ich nicht erst lange »auflauern« mußte. Bei den vielen Libellen, die es dort gab, mußte ich beim Laufen nur Ausschau nach den sitzenden halten.

Plattbauch (Libellula depressa)
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/5.6 | Verschlusszeit: 1/640s | Brennweite: 300mm | ISO: 200 | Aufgenommen: 15 Juni 2019 |

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/5.6 | Verschlusszeit: 1/800s | Brennweite: 300mm | ISO: 200 | Aufgenommen: 15 Juni 2019 |

Speer-Azurjungfer (Pärchen, Coenagrion hastulatum)
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/5.6 | Verschlusszeit: 1/1000s | Brennweite: 300mm | ISO: 200 | Aufgenommen: 15 Juni 2019 |

Gebänderte Prachtlibelle (rechts das Männchen)
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/5.6 | Verschlusszeit: 1/640s | Brennweite: 300mm | ISO: 200 | Aufgenommen: 15 Juni 2019 |

Veröffentlicht von

Peter Lederer

Geboren im Norden Deutschlands, dann aber dreißig mal umgezogen. Lange Jahre habe ich in Österreich gelebt, ein gutes Jahr in der Schweiz und fühle mich heute im Nordwesten Münchens wohl.