Sammelsurium der letzten Tage

PL Abgesehen davon, daß das Aussetzen von Tieren eine Straftat darstellt, ist es ökologisch auch eine große Dummheit. Diese Schmuckschildkröte ist da noch eine der harmloseren Fälle, sie und ihre 3(!) Artgenossen, die ich gesehen habe, werden den Winter wahrscheinlich nicht überleben.

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/7.1 | Verschlusszeit: 1/640s | Brennweite: 600mm | ISO: 400 |

Das kleine Teichrallenküken muß nicht erst auf den Winter warten, es ist sicher inzwischen schon tot. Hier die Geschichte dazu:
Direkt an der Amper stehend hörte ich plötzlich ein Piepsen, das ich nicht einordnen konnte, mir kam spontan kein Vogel in den Sinn mit einem solchen Ruf (wobei der Ruf schon nach Jungvogel klang). Dann bemerkte ich, daß der Ruf aus Richtung Wasser und nicht vom Land kam. Ich schaute auf den Fluß und sah zunächst nichts, nur ein kleines Stück Holz o.ä. schwamm vorbei. Doch plötzlich schwamm das »Holz« in Richtung Ufer. Ein schneller Blick durch das Fernglas genügte, um jetzt zu sehen, daß es ein kleiner Jungvogel war. Als ich dort ankam, wo er gelandet war, hörte ich aus dem Uferbewuchs auch wieder dieses Piepsen. Ja, und dann sah ich ihn. Ihm war wohl die Familie abhanden gekommen, denn es war weit und breit kein Wasservogel zu sehen. Ich denke, der Kleine wollte mal ein großes Teichhuhn werden – aber daraus wird jetzt wohl nichts.
Schweren Herzens habe ich ihn ihn wieder dort hingesetzt, wo ich ihn aufgenommen hatte und ihm eine schöne Reise gewünscht.

Kamera: DSC-RX100M2 | Blende: ƒ/2.8 | Verschlusszeit: 1/80s | Brennweite: 10.4mm | ISO: 160 |

Erfreulicher der Wasserfrosch, er sieht nicht gerade unterernährt aus.

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/6.3 | Verschlusszeit: 1/50s | Brennweite: 600mm | ISO: 400 |

Dem Diestelfalter schmeckt der Nektar des Hornklees offenbar ausgezeichnet. Er ist zwar mehrfach aufgeflogen, kehrte aber immer zu diesen Blüten zurück.

Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/8 | Verschlusszeit: 1/250s | Brennweite: 105mm | ISO: 100 |

Und hier noch zwei Vögel, die sich so präsentierten, daß ich sie fotografieren mußte, auch wenn sie nicht gerade selten sind.

Mönchsgrasmücke (♂)
Kamera: NIKON D5300 | Blende: ƒ/6.3 | Verschlusszeit: 1/500s | Brennweite: 600mm | ISO: 720 |

Singdrossel

Veröffentlicht von

Peter Lederer

Geboren im Norden Deutschlands, dann aber dreißig mal umgezogen. Lange Jahre habe ich in Österreich gelebt, ein gutes Jahr in der Schweiz und fühle mich heute im Nordwesten Münchens wohl.