Parterre und Souterrain

PL Jetzt blüht doch schon (wieder) einiges im Parterre des Gartens, Schneeglöckchen und einige Krokusse haben sich bereits wieder verabschiedet.

Zwei Narzissenblüten
Die ersten beiden, die im Garten blühen
Blaue Krokusblüten
Sie stehen noch in voller Blüte, andere liegen schon platt am Boden
Noch unbekannt
Wie heißen die noch mal gleich?

Und hier noch ein Schnappschuß aus dem Souterrain (=Teich). Eigentlich wollte ich eine Köcherfliegenlarve fotographieren, die hatte sich aber, bis ich die Kamera im Unterwassergehäuse verpackt hatte, unter ein Seerosenblatt verzogen.

Goldfisch im Teich (Unterwasseraufnahme)
Wie sie halt so sind, sie drängen sich immer an den Rand

Tomaten 2017

PL Nun ist es wieder soweit, die Tomatensamen kommen unter die Erde.

Pflanztisch mit Tomatensaat
96 Samen wollen unter die Erde

Diese Sorten habe ich von meinem langjährigen »Lieferanten«, Herrn Landsmann, bezogen:

  1. Tomate „AUSTRALISCHE ROSEN“
    rot/violette runde kleine (Ø 2-3 cm) sehr feste Früchte mit süßlichem sehr aromatischem Geschmack; Reife ab Anfang August; guter Ertrag

  2. Tomate „WIPPERSNAPPER“ – Kuriosität
    rote bis leicht rosafarbene runde kleine (Ø 2-2,5 cm) Früchte mit mildem würzigem Aroma; Reife ab Ende Juli; Pflanze kann als Ampeltomate oder auch als Bodendecker (rankt kreisförmig auf dem Boden entlang) gezogen werden; auch als Topfkultur gut geeignet; Buschform; nicht/kaum ausgeizen; hoher langanhaltender Ertrag

  3. Tomate „SWEET TINY TIGER“
    rote (mit leicht gelben Streifen) runde mittelgroße (Ø 3-4 cm) saftige Früchte mit leicht süßlichem Geschmack; Reife ab Anfang August; Pflanze wird nur ca. 1 m hoch; sehr robust gegen Braun- und Krautfäule

  4. „Pflaumentomate“ – Rarität
    rote spitz zulaufende längliche mittelgroße (Ø 2-4 cm) pflaumenähnliche Früchte mit saftig süßlichem Geschmack; Reife ab Anfang August; sehr große Blütenstände; Massenträger

  5. „GELBE DATTELWEINTOMATE“ – super Sorte –
    gelbe ovale birnenförmige kleine (Ø 2 cm) Früchte mit süßem Geschmack; Reife ab Anfang August; Riesenertrag (Trauben mit über 80 Früchten); alte deutsche Obsttomate

  6. Tomate „ANNA RUSKAJA“ – Spitzensorte –
    rosarote meist ovale/runde (Ochsenherzform) saftige Fleischtomate mit gutem milden Geschmack; große Früchte (Ø 7-9 cm); Reife ab Anfang August; stammt aus Russland; sehr robust; sehr hoher Ertrag – wurde 2001 zu einer der besten Fleischtomaten gekührt !

  7. Tomate „RUSSIAN BOGATYR“ (Samen in Blumenerde gesetzt)
    rotbraune flachrunde große (Ø 7-9 cm) saftige Fleischtomate mit leicht süßlichem sehr aromatischen Geschmack; Reife ab Mitte August; guter Ertrag; aus Russland

  8. Tomate „Nepal“
    runde rote große (Ø 5-7 cm) saftige Fleischtomate mit süßlichem Geschmack; Reife ab Mitte August; sehr robust; verträgt kühles und feuchtes Klima; guter Ertrag

Und dann habe ich auch gleich noch das Tomatenhaus saniert. Über den Winter waren die Styrodurplatten unterhalb des Hauses nach innen gedrückt worden. Das lag auch daran, daß ich im Herbst den Boden im Tomatenhaus ausgeschachtet hatte und damit natürlich kein Druck von innen mehr auf den Platten war.

Tomatenhaus mit kaputter Isolierung im unteren Randbereich
Tomatenhaus mit Baumängeln

Anschließend habe ich meinen Kompost geplündert und einige Schubkarren voll im Tomatenhaus verteilt. Das ganze habe ich abschließend mit 400L billiger Blumenerde gemischt, so daß die Erde jetzt die Isolierplatten wieder von innen stützt.

Tomatenhaus wird wieder mit Kompost aufgefüllt
Kompostbefüllung

Hecht – Star – Bussard

PL Die Laichzeit der Hechte beginnt und prompt findet man sie an ihren angestammten Standorten. Dieser begrüßte mich direkt nach dem Abtauchen.

Großer Hecht
Begrüßungs-Hecht

Danach sah ich dann noch 8 kleinere Hechte – vielleicht Söhne oder Töchter des Begrüßungs-Hechtes.

Kleinerer Hecht
Sohn vom Begrüßungs-Hecht

Einen anderen großen Hecht sah ich, wider Erwarten, nicht an seinem angestammten Platz. Ein paar Meter weiter wußte ich auch, warum: er lag im Gras und döste.

Großer Hecht liegt ruhend im Gras
Er ruht in sich selbst

Hier eine Besonderheit des Echinger Weihers: eine Spiegelpflanze.

Pflanzenstiel spiegelt sich an der Wasseroberfläche
Spiegelpflanze

Diese sonnenbeschienene Wiese lud zum Niederliegen ein – wenn das Wasser nicht 8°C gehabt hätte.

Sonnenbeschienene Unterwasserlandschaft
Liegewiese

Und dann war sie wieder da, die mystische, märchenhafte Unterwasserlandschaft.

Bizarre Unterwasserlandschaft
Märchenlandschaft

Und nun noch zum Star, der ein Bussard sein wollte. Er hat den Nistkasten in Beschlag genommen und trällerte den ganzen Morgen seine Liedchen. Als ich ihm eine Weile zuhörte, hörte ich zwischendrin immer wieder des Ruf des Bussards, sah aber keinen. Es hat einige Zeit gedauert, bis ich begriff, daß der Star den Ruf täuschend echt nachahmte.

Star trällert auf dem Nistkasten
Star-Bussard

Dachauer Schloßberg

PL Vom Dachauer Schloßberg hat man einen wunderschönen Blick nach Süden über München bis an die Alpen. Ich habe mir das heute am Abend, in der blauen Stunde, angeschaut.

Zunächst machte die untergehende Sonne aus dem Olympiaturm eine Leuchtturm. Rechts davon Münchens höchstes Hochhaus, im Volksmund das O2-Hochhaus. Schemenhaft bilden die Alpen den Horizont.

Dachau am Abend vom Schloßberg fotographiert
Der Olympia- wird zum Leuchtturm

Etwas später beschien die Sonne dann noch den westlichen Teil des Alpenkammes.

Die Alpenkette in der Abenddämmerung
Die Alpenkette in der Abenddämmerung

Und das ganze noch mal ein bißchen herangezoomt.

Blick vom Schloßberg nach Südwesten
Blick vom Schloßberg nach Südwesten

Noch ein bißchen später war dann schon Abendstimmung. Links am Horizont die Allianz-Arena (in der heute die Bayern 8:0 gegen den HSV gewannen). Die gepunktete Linie schräg rechts über der Allianz-Arena in der Luft ist ein hereinkommendes Flugzeug.

Abendstimmung in Dachau
Dachau zur blauen Stunde