Wartepositionen

PL Das Leben eines jungen Spatzen besteht aus viel Warterei. Wenn z.B. der Specht am Eisenödel (diesen Begriff habe ich von meinem kleinen Freund / Nachbarsjungen übernommen, der sich bislang erfolgreich weigert, die ersten Buchstaben eines Wortes mitzusprechen), wenn also der Specht dort hängt, müssen die Spatzen warten.

Acht Spatzen und ein Buntspecht am Vogelhaus
In Wartestellung: 8 Spatzen warten auf das Freiwerden des Meisenknödels

“Very British” würde ich sagen – standing in a queue.

Die am Nachbarvogelhaus haben schlechtere Karten, sie stehen quasi in der zweiten Reihe.

Fünf Spatzen am Vogelhaus
Die warten in zweiter Reihe

Warten muß man aber nicht nur aufs Fressen, sondern auch auf Muttern. Noch hält einer Ausschau, seine Geschwister machen schon das Beste aus der Warterei.

Drei Spatzenküken auf dem Steg
Einer hält noch nach Muttern Ausschau

Dann wird’s auch dem Einzelkämpfer zu bunt, respektive zu kalt.

Drei Spatzen kuscheln auf dem Steg
Sich wärmendes Trio

Entspannungstauchgang

PL Wunderbares sonniges Wetter mit Temperaturen von 25°C – 29°C läßt sich im 10°C kalten Echinger Weiher besonders gut genießen. Entspannt unter der Wasseroberfläche liegen und die Schönheit der Landschaft genießen.

Spiegelungen 1,5m unter der Wasseroberfläche
Spiegelungen 1,5m unter der Wasseroberfläche

Interessant waren die “Nebelbänke”. Wenn man in sie hineintaucht, sinkt die Sicht schlagartig von sonst ca. 15m auf 2-3m.

Schlieren im Wasser, die wie eine Nebelbank aussehen
“Nebelbank” im Echinger Weiher

Oft sind es die kleinen Dinge, die man leicht übersieht. Köchfliegenlarven sind nicht nur interessant anzuschauen, ihr Vorkommen ist auch ein Indikator für sehr gute Wasserqualität.

Köcherfliegenlarve
Köcherfliegenlarve im Echinger Weiher

Und zum Schluß noch ein Suchbild: Wer findet den kleinen Hecht?

Kleiner Hecht inmitten von Seegras
Fast unsichtbarer kleiner Hecht

Entenfamilie

PL Auf meiner Wildkamera hatte ich in den vergangenen Tagen mehrfach eine Ente gesehen, die sich sehr früh am Morgen am Vogelfutter gütlich tat. Heute entdeckte ich dann den Grund für den erhöhten Nahrungsbedarf:

Entenküken auf kleinem Bach
Streng wacht die Ente über ihre herumstrawanzenden Kinder

Auf 10 Kleine aufzupassen, macht schon hungrig. Noch turnen die Lütten am Ufer und im Wasser herum. Da das Wetter z.Zt. äußerst schlecht ist (kalt und Regen), wird der Ausflug recht schnell beendet und alle sammeln sich bei Muttern.

Hudernde Ente mit Küken
Unter Muttern ist’s am wärmsten

Wie sich das gehört, hudert die Alte. Ob alle 10 Platz unter dem wärmenden und vor Regen schützenden Federkleid finden?

Hudernde Ente
Alle werden keinen Platz finden

Anmache

PL Zwei Stare balzten am Morgen auf dem Rosenbogen.

Balzende Stare auf dem Rosenbogen
Verliebt turteln sie auf dem Rosenbogen

Ein romantischeres Plätzchen hätten sie nicht finden können. Das Liebesspiel hätte auch friedlich sein Ende finden können, wenn nicht …

Drei Stare auf Rosenbogen
Mal sehen, ob man da noch dazwischen kommt

… ein weiteres Starenmännchen auf die Idee gekommen wäre, bei diesem Techtemechtel noch mitzumischen. Nach kurzer Analyse der Situation quetschte er sich dazwischen.

Drei Stare auf Rosenbogen
Man muß sich schon mal ‘auf Augenhöhe’ begeben

Letztendlich zog er aber doch den kürzeren und flog zurück auf ‘seinen’ Starenkasten, um von dort seine Balzgesänge in die Gegend zu schmettern.

Meisen(?)-Knödel

PL Gemeinhin hängt man Meisenknödel zum Füttern von Meisen ans Vogelhaus. Wenn die aber gerade mal nicht da sind, dann …

Star am Meisenknödel
Das machen sie auch noch nicht lange – Star am Meisenknödel

… hängt auch schon mal ein Star dran. Die haben das erst seit kurzem entdeckt, im Gegensatz zum …

Buntspecht am Meisenknödel
Er ist mehrfach am Tag da – Buntspecht am Meisenknödel

… Buntspecht, der offenbar eine Dauerkarte erworben hat, denn er ist zig-Mal am Tag da. Noch häufiger allerdings hängen die …

Feldsperlinge am Meisenknödel
Sie profitieren von ihrer geringen Größe – 4 Feldsperlinge passen locker auf einen Meisenknödel

… Spatzen (Feldsperlinge) dran. Interessant wäre es auszurechnen, wie groß die Besiedlungsdichte eines Meisenknödels während einer Spatzenmahlzeit ist.

Die einzigen, die sich noch nicht trauen, sind die kleinen Federbällchen, die erst vor ein paar Tagen das Nest verlassen haben. Sie warten auf ‘festem Grund’ bis man ihnen den Schnabel stopft.

Spatzenjunges am Vogelhaus
Die Federbällchen warten noch, bis man ihnen den Schnabel stopft.

Wobei der ‘feste Grund’ durchaus nicht nur die Stange am Vogelhaus sein muß.

Zwei Spatzen auf dem Weber-Grill
Gegrilltes gab es trotzdem nicht