Umtopfen mit Überraschungseiern

PL Heute topfte ich den Jasmin um. Da der ganze Topf völlig verwuzelt war, kratzte ich mit der 3-zinkigen kleinen Hacke die äußeren Wurzeln ab. In der alten Erde kamen dann die Überraschungseier hervor: 20 fette Rosenkäferlarven.

Ca. 10 Rosenkäferlarven
Die Larven des Rosenkäfers

Da z.Zt. der Starenkasten nicht nur belegt, sondern auch schon mit Starenküken gefüllt ist, richtete ich den Stareneltern den Tisch:

Rosenkäferlarven in einer Schale
Es ist angerichtet

Die Schale war ihnen zunächst überhaupt nicht geheuer. Sie liefen mehrfach drumherum, trauten sich aber nicht, nach den Larven zu picken. Nachdem es aber einer dann doch machte, war kein Halten mehr.

Star vor Schale mit Rosenkäferlarven
Gleich packt er sich ein Proteinbündel

Immer wieder kamen sie direkt zur Schale, zerpickten anschließend einige Meter weiter die Larve in “Jungvogelschnabel”-kompatible Stücke und verschwanden anschließend im Nistkasten.

Star verschwindet im Brutkasten
Jetzt gibt es gleich fette Rosenkäferlarven

Tulpen-Schönheiten

PL In den vergangenen zwei sonnigen Tagen haben sie ihre Blüten geöffnet. Jedes Jahr aufs Neue freue ich mich über die Schönheit dieser ausgefallenen Blüten.

gelb-rote, nicht ganz aufgeblühte Tulpe
Sie ist noch nicht ganz aufgeblüht, aber schon jetzt sehr schön
Aufgeblühte gelb-rote Tulpe
In voller Pracht.
Tulpe mit "alternativen" Blütenblättern
Sie sieht am wenigsten wie eine Tulpe aus

Update 06.05.16

Einige Zeit später dran, aber nicht weniger schön ist die Tulpe.

sehr schöne lila Tulpe
Nun steht auch sie in voller Pracht

Alles brütet

PL Ich möchte nicht wissen, an wievielen bebrüteten Nestern ich heute vorbeigegangen bin, ohne sie zu sehen. Das brütende Bläßhuhn war ja noch einfach zu entdecken.

Brütendes Bläßhuhn
Brütendes Bläßhuhn auf der Amper vor der Staustufe in Ampermoching

Die brütende Taube habe ich nur zufällig entdeckt, da am selben Baum, auf dem sie ihr Nest hat, ein Specht klopfte. Auf der Suche nach ihm sah ich dann die Taube, die völlig regungslos in ihrem Nest saß. Selbst als ich ein Stück um den Baum herumging, um sie besser photographieren zu können, bewegte sie nicht einmal den Kopf in meine Richtung.

Brütende Taube auf einem Baum am Amperufer
Brütende Taube auf einem Baum am Amperufer

Wespen

PL Jedes Jahr aufs neue ziehen Wespen im Tomatenhaus ein. Auch wenn es sicherlich nicht jedes Jahr dieselben Tiere waren, so hatten sie jedoch eines gemeinsam: alle bauten ihr Wabennest in einem Obi-Eimer, der im Tomatenhaus als Mülleimer hängt. Die diesjährige Generation scheint von dieser Tradition nichts zu wissen. Oder sie sind kleine Revolutzer, die von der Tradition nichts wissen will.

Als ich heute endlich die Tomaten vom Büro ins Tomatenhaus umgesiedelt habe, fand ich zwei, sagen wir mal Rohbauten. Bis zum Richtfest dürfte es noch ein bißchen dauern.

Drei Wespen bauen ein Wabennest
Der Anfang des einen Wespennestes
Drei Wespen bauen ein weiteres Nest
Das andere Wespennest im Bau